16. Schrottsammlung der Jugendfeuerwehr der Gemeide Uedem

Wie in den vergangenen Jahren auch, sammelte die JugendfeuerwehrUedem Anfang Februar wieder Schrott.

40 Kameraden, 8 Traktorgespanne, viele Tonnen Schrott und „Jupp“ Hegmann als treuer Unterstützer der Feuerwehrjugend auf seinem Bagger. So könnte das Fazit in Kurzform aussehen.

Schon fast traditionell machten sich die jugendlichen Feuerwehrleute am ersten Februarwochenende mit der Unterstützung von vielen Kameraden aus den verschiedensten Abteilungen auf, um im Gemeindegebiet den Schrott der Uedemer einzusammeln. Über eine extra eingerichtete E-Mailadresse, über die eine Anmeldung von Schrott ganzjährig möglich ist, konnten sich die Gemeindebewohner melden und ihren Schrott zur Abholung anmelden. Oder sie meldeten sich telefonisch, um ihre Unterstützung in Form von Schrott anzumelden. Für die Unterstützung der Uedemer ist die Jugendfeuerwehr sehr dankbar. Immerhin macht der Erlös dieser Sammlung einen beachtlichen Teil aus, der zur Ausbildung und kameradschaftlichen Pflege innerhalb der Jugendfeuerwehr verwendet wird.

Das alles geht aber nur mit der aktiven Unterstützung der beteiligten Helfer. Da ist zum einen den Landwirten zu danken, die mit Ihren Gespannen die mobile Sammlung ermöglichen.

Zum Anderen gilt ein besonderer Dank an dieser Stelle auch dem Transport-, Baggerarbeiten-, Containerdienst-Unternehmen H.-J. Hegmann, der den meisten Uedemern als „Jupp“ bekannt ist. Jupp unterstützt seit vielen Jahren tatkräftig mit Containern und Bagger beim sortieren und stellte all die Jahre immer wieder bereitwillig seinen Betriebsplatz als Sammelplatz zur Verfügung. "Die Förderung der jungen Kameraden innerhalb der Feuerwehr ist ihm wichtig", so Jupp Hegmann.

Die Jugendfeuerwehr Uedem freut sich auch auf die nächsten Jahre guter Zusammenarbeit.

Wenn Sie Schrott haben, dann schreiben Sie uns gerne ganzjährig eine E-Mail mit Kontaktdaten an: schrott@feuerwehr-uedem.de


 
 

Den Inhalt dieser Seite teilen