EINSATZINFO: 16.04.2018 | 4:19 Uhr

Einsatzstichwort: Wasserschaden

Um 4:19 Uhr wurden wir über die digitalen Meldeempfänger zu einem Wasserschaden in einem Wohnhaus auf der Kervenheimer Straße alarmiert. 

Der Bewohner des Hauses hatte die Feuerwehr gerufen, weil in seinem Versorgungsraum in seiner nicht unterkellerten Doppelhaushälfte die Hauptwasserleitung vor der Wasseruhr und dem Absperrhahn abgerissen war. 
Durch das Spritzwasser, das durch den unter die Raumdecke spritzenden Wasserstrahls entstand, wurde der Hauptsicherungskasten im Versorgungsraum nass und löste die Sicherung für das 1. OG aus, das somit bereits beim Eintreffen stromlos war. 

Das der Stromanschlusskasten ansonsten nicht im Wasser stand, konnten wir den Raum begehen und die abgerissene Leitung zunächst mit einem B-Schlauch überstülpen und das Wasser so nach draussen leiten. 

Die alarmierte Bereitschaft des örtlichen Stromversorgers schaltete das Haus dann komplett stromfrei, um jegliche weitere Gefahr auszuschließen. 

Die Bereitschaft des Wasserversorgers konnte die Leitung dann zunächst abdrücken und leitete danach alle weiteren Maßnahmen ein. 

Nach dem der Wasseraustritt gestoppt war, übergaben wir die Einsatzstelle an die Stadtwerke Kleve, die zur Zeit dabei ist, den Schaden zu beseitigen.



 
 

Den Inhalt dieser Seite teilen